Planungsbeispiele für Kühlturmanlagen
KT1
Falsch:

Falls der Kühlturm im Freien steht:
-> Leitung friert am Wochenende ein

Falls eine Produktionsmaschine abschaltet:
-> Wasserdurchfluß schwankt
KT2

Besser:

Bei abgeschalteter Pumpe laufen die Leitungen leer:
-> keine Frostgefahr

Durch das Überdruckventil wird die abgeschaltete Maschine umströmt:
-> der Wasserdruck und der Durchfluß bleiben stabiler
KT3

Falsch:

Frisch gekühltes Wasser wird mit warmem gemischt:
-> das ergibt lauwarmes Kühlwasser
KT4
Besser:

Geteiltes Becken nutzt die volle Kühlleistung.

Der Thermostat TS schaltet den KT-Ventilator und die KT-Pumpe ein, sobald die Wassertemparatur steigt

Falls Sie Fragen zur Planung haben, mailen Sie einfach.
Architektur- oder Planungsbüros erhalten preiswerte Komplett-Planungen.
Für kleine Anwendungen (bis 15 m3/h Wasserdurchsatz) können betriebsfertige Anlagen auf Palette geliefert werden
StartseiteKühlturmprobleme