NH3
Maschinenraum
Masch-Raum

1. Fluchttür, nach außen öffnend. Auch wenn abgeschlossen von innen zu öffnen
Falls Tür in einen Nachbarraum führt => hydraulischer Schließer

2. Not-Aus. Schaltet Kälteanlage ab (aber nicht den Luftwäscher)

3. Sicherheitsausrüstung (Gasmaske...) Pfliegensdörfer Umweltsysteme Tel:06201-41800

4. Gehäuse für Kältemaschine und NH3-Absorber (in Luxembourg bei besonderen
Gebäuden z.B: Krankenhäuser etc. vorgeschrieben)

5. Interner NH3-Absorber (Luftwäscher)

6. Auffangwanne für Öl oder NH3

7. NH3-Absorber im Maschinenraum

8. Gas-Sensor,- in Deckennähe, da NH3 leichter als Luft ist

9. Maschinenraum- Entlüftung. Luft darf nicht in Fluchtwege geblasen werden
(also nicht ins Treppenhaus). Gebläse schaltet (nur in Luxembourg) bei
Gasalarm aus. Handeinschaltung sollte aber möglich sein.
Die Abluftmenge ist abhängig von der Abwärme.
Richtwert: VL(m³/h) = PMotorleistung (kW) x 30

10. Bodenablauf, nur zulässig, wenn keine Chemikalien in die Kanalisation
gelangen können (gegebenenfalls 5 cm aufsockeln)

11. Lüftungsrohre der Klimaanlage so legen, daß niemals NH3 haltige Luft
angesaugt und durchs Gebäude geblasen werden kann.

Weitere Infos zu Ammoniak-Kälteanlagen:
eurammon Information Nr. 3 Deutsche Sicherheitsvorschriften.... Tel: 069-6603-1277
BGN Nr: 8.08/98 Ammoniak in Kälteanlagen Tel: 0621-4456-0

Fragen zu Luftwäschern per E-mail Pfliegensdörfer Umweltsysteme


unverbindliche Empfehlungen, keine Gewähr für Vollständigkeit oder Richtigkeit
Startseite